Der Boulevard von Scheveningen

Der vom spanischen Top-Architekten De Solá-Morales designte Boulevard - zwischen Havenhoofd und Pier - teilt sich in einen Fußgängerbereich, einen Fahrradweg in beide Richtungen und eine Einbahnstraße für Autos. Alle drei Bereiche sind voneinander abgetrennt, so dass sich keiner in die Quere kommt.

Nördlicher Boulevard

Viele von euch haben es bereits mitbekommen - am Nordboulevard sind derzeit Umbauarbeiten im Gang. Geplant ist das Folgende:

  • Der Bereich zwischen Pier und Zwarte Pad wird bis 2019 komplett erneuert. 
  • Die alten Restaurants wurden abgerissen; es entstehen neue Gebäude für Geschäfte und Cafés.
  • Darunter wird eine 3-stöckige Parkgarage (eine Ebene unter dem Erdboden und zwei darüber) für 700 Autos errichtet. Das Dach der Garage wird bepflanzt.
  • Die 6 Strandrestaurants (die in diesem Sommer dort nicht stehen), werden weiter Richtung Meer verlagert und in Zweiergruppen angesiedelt.
  • Zwischen den Strandbars und dem Boulevard kommt ein Grünstreifen, mit Strandhafer bepflanzt, der beim Zwarte Pad in die Dünenlandschaft übergeht.  
  • Gebaut werden zudem eine breite Treppe vom Boulevard zum Strand, eine Rampe für Kinderwagen und Rollstuhl sowie Sitzbänke.

 

Der nördliche Boulevard von Scheveningen
Der nördliche Boulevard von Scheveningen

Küstenschutz

Weil Holland größtenteils unter dem Meeresspiegel liegt und die Gefahr einer Überflutung droht, wurden in Scheveningen im Zuge der Boulevard-Umgestaltung auch die Deiche erhöht und der Strand verbreitert. Inzwischen gibt es im Süden von Scheveningen auch den durchaus sehenswerten Sandmotor für den Schutz der Küste.

Abendspaziergang auf der Strandpromenade

Skulpturen auf dem Boulevard von Scheveningen
Skulpturen vor Beelden aan Zee
Abendstimmung Boulevard von Scheveningen
Snackbars auf dem Boulevard von Scheveningen

Text und Fotos: Ulrike Grafberger