Aktivitäten in Scheveningen

Aktivitäten im größten Seebad der Niederlande

203 Jahre ist es nun her, dass Jacobus Pronk das erste Scheveninger Badehaus errichtete. Wer jetzt das prunkvolle Kurhaus vor Augen hat, der liegt damit falsch, denn das entstand erst im Jahr 1885. Pronks Bauwerk bestand aus Holz und wartete mit ganzen vier Badewannen auf, doch immerhin: Ein Anfang war gemacht. Das idyllische Fischerdorf verwandelte sich allmählich in das beliebte Strandbad, das ich inzwischen kennen und lieben gelernt habe. Heute nennt man Scheveningen auch den "Strand von den Haag", und doch gibt es hier viel mehr zu tun als Sonnenbaden und Wellenplanschen.

700 Jahre Geschichte auf einem schönen Fleckchen Erde

Auch heute noch sind Teile der frühen Bäderarchitektur erhalten, leider fiel auch einiges dem Abriss zum Opfer. Das ursprüngliche Dorf aus dem 13. Jahrhundert lässt sich in und um die Keizerstraat erkennen, für alle, die tief in die Historie eintauchen oder einfach nur einen (ent)spannenden Spaziergang genießen möchten. Dieser Bezirk ist gespickt mit schönen Läden, Cafés und Restaurants, hier bekommt ihr alles von Süßkram bis hin zu leckeren Pannekoeken. Ein ziemlicher Sprung vom einfach gestrickten Fischerleben bis hin zum modernen Strandbad-Flair mit nostalgischer Note!

Spannende Sport-Events im The Hague Beach Stadium

Immer dann, wenn der Frühling im Mai allmählich Land gewinnt, baut Scheveningen sein The Hague Beach Stadium auf. Mehr als 2.000 Besucher zugleich können hier direkt am Strand ein vielfältiges Sportprogramm genießen. Und das nicht im schlichten Hobby-Bereich, sondern auf Weltklasseniveau mit internationalen Spitzensportlern. Beachvolleyball, Beachtennis, Beachsoccer, Beachhandball – die Auswahl ist gewaltig, und sie hält bis in den September an. Das Stadion dient als Heimat erlesener holländischer Clubs aus den Bereichen Beachvolleyball und Beachsoccer.

Nächtlicher Nervenkitzel im Holland Casino

Auch andere Arten des Vergnügens kommen nicht zu kurz, und das sogar rund ums Jahr. Und zwar liegt direkt gegenüber dem bekannten Kurhaus das Holland Casino, nur wenige Meter vom Scheveninger Strand entfernt. Für den nächtlichen Nervenkitzel stehen hier die typischen Spieleklassiker bereit, darunter Roulette, Big Wheel, Poker, Black Jack, Baccara und Automatenspiele. Solch einen Abwechslungsreichtum an Casino Spielen kennt man sonst nur von Online-Anbietern! Besucher kommen auch auf ihre Kosten, wenn sie nicht das vorrangige Ziel verfolgen, finanziellen Reichtum anzuhäufen. 

Im Skulpturenpark Kunst und Meeresluft genießen

Tagsüber geht es raus an die frische Luft, und das bei fast jedem Wetter. Die Meeresbrise gilt als ungemein gesund, und diese streicht nicht nur in sanften oder starken Böen über den Strand, sondern auch durch den Skulpturenpark des Museums Beelden aan Zee. Das befindet sich in direkter Küstennähe und umgibt sich entsprechend mit Dünen und Meer. Es gilt als künstlerisch wertvolles touristisches Highlight. Das Bronze-Denkmal, das die königliche Familie zeigt, gehört zu den Foto-Hotspots des Museums, doch auch die regelmäßigen temporären Ausstellungen haben es in sich. Es lohnt sich immer, zwischendurch vorbeizuschauen, finde ich.

Unterwasserabenteuer im Sea Life Scheveningen

Natürlich hat Scheveningen auch sein eigenes Sea Life, in dem unter anderem majestätische Haie zu Hause sind. Aber auch eher ungefährliche Wassertiere wie Seepferdchen, Clownfische, Rochen und Meeresschildkröten fühlen sich sichtlich pudelwohl bei guter Pflege und freundlichem Besuch. Wer mag, besucht die Fütterung der Piranhas, ein Ereignis, das immer wieder von sich reden macht. Sind die legendären Raubfische wirklich so gierig, wie man sagt? Das seht ihr hier mit eigenen Augen; mir persönlich jagen die Schwarmfische mit ihren Säbelzähnen keine besondere Angst ein. Das Sea Life erinnert in seiner Ausstellung auch an die bedrohten Korallenriffe unseres Planeten und regt dazu an, die vielfarbigen Meeresbewohner besser zu schützen.

Sportlich: Fitness-Aktivitäten zu Wasser und zu Land

Holland ist das Land der Radfahrer, keine Frage. Zu jeder Straße gehört der Radweg fest dazu, auch in den Wäldern und Parks und sogar in den Dünen schafft der Holländer Platz für sein geliebtes Fiets. Das gilt natürlich auch für Scheveningen und Umgebung, doch ich rate euch wohl: Schließt euer Fahrrad immer sorgfältig ab, wenn ihr es irgendwo abstellt, denn die Dinger sind grenzenlos beliebt! Bei sonnig-warmem Wetter eskaliert der Wassersport geradezu, Tausende Menschen gehen schwimmen, segeln, surfen, kiten oder was-auch-immer. Eine rasante Fahrt mit dem RIB-Powerboot toppt jedes Vergnügen, das sieht auch schön sportlich aus, doch strengt sich hierbei (leider) nur der Motor an. Pferdefreunde treffen sich zum romantischen Strandausritt, ein wahrer Traum für alle, die den gestreckten Galopp in landschaftlicher Weite lieben.

Gehobene Hotellerie mit Wellness

Zu jedem gehobenen Hotel gehören Wellness- oder Beautycenter hinzu, schaut euch einfach mal um! Das Grand Hotel Amrâth Kurhaus The Hague ist natürlich ganz vorn mit dabei, es liegt direkt am Strand hinter wirklich imposanter Fassade. Neben den Pier Suites , nur 400 Meter vom Event-Ort Crazy Pianos entfernt, liegt ein Floating-Center. Nicht zu vergessen das neue Marina Beach, direkt am Strand gelegen, das sich Fitness und Entspannung regelrecht auf die Fahnen geschrieben hat. Es hat einen eigenen Infinity-Pool und ein Fitnesscenter. Und es gibt sogar Wellnesszimmer mit Badewanne und Meerblick.

Wohin zieht es euch am meisten?