Tulpenblüte in Holland

Zugegeben, in Scheveningen selbst gibt es nicht allzu viele Tulpen. Doch nur 20 Kilometer entfernt ist man schon mitten im sog. Bollenstreek. Hier, in der Nähe von Lisse, blühen Millionen von Tulpen, Narzissen und Hyazinthen. Zum Teil werden sie als Schnittblumen verkauft, zum Teil werden daraus Blumenzwiebeln (bollen) für das nächste Jahr gewonnen.

Keukenhof als Touristenmagnet

Zentrum des Bollenstreeks ist Lisse mit dem weltberühmten Keukenhof. Rund 800.000 Besucher kommen in nur zwei Monaten, allein an Ostern sind es 100.000. Sie stammen aus aller Herren Länder, viele aus Deutschland, aber es sind auch eine Menge ferner gelegene Länder dabei, z.B. Indien. In einem kürzlich erschienenen Bollywood-Thriller namens Anniyan hat sich eine Szene im Tulpenfeld in der Nähe von Lisse abgespielt. Grund genug für gutbetuchte Inder, mal vor Ort vorbeizuschauen. Aber auch Chinesen und Japaner sind zuhauf anzutreffen. Für sie wurde dann auch speziell eine dunkelgrüne Grasmatte als Abgrenzung vor den Blumenbeeten im Keukenhof angelegt, weil Asiaten die Fotos lieber zwischen den Blumen machen als davor.

Treffpunkt Blumenfeld

Wem es im Keukenhof zu voll und zu teuer ist (Eintritt 14,40 € pro Person), der kann auch ganz umsonst die Pracht der Blumenfelder genießen. Zwischen Wassenaar in der Nähe von Scheveningen, Hillegom im Norden und Leiden im Osten erstrecken sich unzählige Blumenfelder voller Tulpen, Narzissen, Hyazinthen und Krokusse. In diesem Bollenstreek ("Blumenzwiebelgebiet") werden sage und schreibe rund 70 Prozent der Blumenzwiebeln weltweit gezüchtet. Doch wann weiß man eigentlich, wann was wo blüht? Dafür gibt es den Bollenradar vom Bollenstreek-Botschafter Herman van Amsterdam. Jeden Tag macht sich sein Team auf den Weg, um die schönsten Blumenfelder des Tages zu fotografieren und ihren Standort online zu setzen. Dann muss man eigentlich nur noch den Ort und die Straße in den Navi eingeben - und los geht's. Die Website ist zwar in Niederländisch, aber die Plätze, an denen die schönsten Fotos geschossen wurden, sind leicht zu entdecken. Wir waren am 6. April 2012 zum Fotografieren im Bollenstreek: