Perfect Day für Museumsfreunde

Gemeentemuseum 

Hier sind sie alle vertreten, die Mondriaans, Picassos und Monets. Der Fokus liegt auf der Moderne, vom Beginn des 19. Jahrhunderts bis heute. Das Gemeentemuseum ist vor allem für die weltgrößte Mondriaan-Sammlung bekannt. Regelmäßig finden beachtenswerte Sonderausstellungen statt. Mehr über das Gemeentemuseum. Adresse: Stadhouderslan 41, erreichbar mit dem Auto, der Straßenbahn (Linie 17) und dem Bus 24. Geöffnet: täglich außer montags von 11 bis 17 Uhr.

 

Zum Mittagessen geht's ins Gember gleich nebenan ...


Gember 

Vielleicht ist dies nicht das ideale Foto, aber das Gember ist mein Lieblings-Bistro. Es liegt sehr schön am Weiher vor dem Gemeentemuseum und man kann prima sowohl auf der Terrasse in der Sonne als auch drinnen sitzen. Es werden für faire Preise diverse Köstlichkeiten angeboten wie Bruschetta mit Makrele oder Ricotta und Erdbeeren, dazu Suppe oder Tortilla. Zum Gember gehört das Gem, das Museum für moderne Kunst und Fotografie. Hier gibt es immer wieder aufsehenerregende Ausstellungen wie zuletzt diejenige von Anton Corbin.

 

Entweder mit dem Auto oder dem Bus 21 (raus aus dem Gember und rechts an der nächste Ecke ist die Bushaltestelle) geht's weiter zum nächsten Museum ...


Foto: Beelden aan Zee
Foto: Beelden aan Zee

Beelden aan Zee

Beelden bedeutet nicht - wie man meinen könnte - Bilder, sondern Skulpturen. Im Museum Beelden aan Zee sind daher auch ausschließlich Skulpturen zu sehen - in einem spektakulären Bau direkt am Meer, versteckt in einer Düne. Der Architekt Wim Quist hat hier wirklich ein Meisterwerk geschaffen, denn vom Strand aus ist das Gebäude überhaupt nicht zu sehen. Im Museum werden wechselnde Ausstellungen organisiert, die Portraits niederländischer Berühmheiten und der Königsfamilie sind jedoch immer zu sehen. Ebenfalls zum Musem Beelden aan Zee gehören die wundervollen Märchenfiguren von Tom Otterness vor dem Museum am Boulevard (kostenlos zu besichtigen). Eintrtt: 8,50 Euro, Harteveltstraat 1 (Nähe Kurhaus). Parken? Siehe Parken in Scheveningen (Parkgarage Kurhaus).


Zum Erholen geht es danach in einen Beachclub am Strand (nur im Sommer, aber direkt "vor der Türe" oder in ein Restaurant am Boulevard. Wer noch Energie und Lust auf ein weiteres Museum hat, dem empfehle ich das MuZee